Über diesen Blog

Schreiben: Meine Gedanken für die Öffentlichkeit

Blogartikel veröffentlichen

Es ist ein heikles Thema, dass ich mir für diesen Blog ausgesucht habe. Ein Thema zu dem es unendlich viele Meinungen gibt. Unzählige Facebook Kommentare und Videos bei Youtube.

Ich schreibe über Pferde und Pferdeausbildung. Und als ob das nicht schon ausreichen würde, um zahlreiche Auseinandersetzungen auf mich zu ziehen, befasse ich mich in meinen Texten auch noch mit dem Dressurreiten.

Und ja, ich habe mich bewusst dazu entschieden, dass Wort „klassisch“ nicht davor zu setzen.

Bin ich denn eigentlich wahnsinnig!?

Jeder Reiter kennt doch die goldene Regel: Poste niemals Reitfotos!

Fotos von Pferden im Sonnenuntergang: Super.

Bilder von Pferden im Offenstall: Gerne gesehen.

Portraits von Pferdemädels in Kleidchen und Blumenkranz: Wunderbar.

Aber Fotos von Pferden mit Sattel und Trense und dazu auch noch einem Reiter?

Sehr kontroverse Diskussionen sind oft vorprogrammiert.

Ich denke, Du weißt wovon ich spreche.

Warum ich das ganze trotzdem mache und auch Reitfotos von meinen Pferden und mir ins Netz stelle?

Weil ich denke, dass das Dressurreiten ein solider Grundstein für die fundierte Pferdeausbildung ist und Dir helfen kann, dein Pferd langfristig fit, gesund und motiviert zu halten (Hier schreibe ich übrigens darüber, was genau Dressurreiten für mich bedeutet.).

Und was ist, wenn die Leute meine Texte nicht mögen?

Bislang kann ich sagen, dass ich das Schreiben und Veröffentlichen meiner Texte unbeschadet überstanden und sogar den ein oder anderen positiven Kommentar gesammelt habe.  *freu*

Natürlich möchte jeder für sein Pferd das Beste und manchmal gibt es zu verschiedenen Themen unterschiedliche Ansichten. Deshalb bin ich auch durchaus offen für Anmerkungen, neue Ideen und andere Ansätze. Ich denke, solange jeder seine Meinung zivilisiert vertritt, kann eine Diskussion auch neue Erkentnisse bringen.

Was ich mir jedoch wünsche, ist eine respektvolle Ausdrucksweise und eine durchdachte Argumentation.

Schließlich steckt hinter jedem dieser Texte, die ich schreibe, eine Menge Arbeit und viel Zeit.

Denn ich sags Dir, wie es ist. Das Schreiben ist nicht immer leicht.

Ich mache mir Gedanken darüber, wie ich Dir effektiv helfen kann und versuche, ein Thema sinnvoll für Dich aufzubereiten.

Idealerweise kommt dabei ein Text raus, der dein Pferd und dich weiterbringt. Das klappt aber nicht immer auf Anhieb und ich sitze oft einige Stunden am PC bis ein Artikel fertig verfasst ist.

Umso mehr freue ich mich dann aber auch über nette Kommentare und das Teilen meiner Inhalte.

Deshalb auf diesem Wege auch noch ein großes Dankeschön an Dich und alle, die meine Texte gelesen, kommentiert und geteilt haben, denn ihr helft dabei meinen Blog lebendig werden zu lassen.

Vielen Dank für dein Lob und deine Ideen und in diesem Sinne bis zum nächsten Artikel…

Ich wünsche Dir eine schöne Woche und viel Spaß mit deinem Pferd.

Alles Liebe

Corinna1

P. S.:

Wenn Dir gefällt, was Du hier liest und Du immer auf dem laufenden sein willst, trage dich doch einfach in den Newsletter ein und schenke mir ein Like bei Facebook oder Twitter.

 

Newsletter
Bleibe immer auf dem Laufenden.
Kein Spam. Versprochen.

 

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, insbesondere durch Navigieren durch die Inhalte, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen